ModiMusiHolz

Vollständiger Projekttitel


Schwerpunkt

Beteiligte Partner



Ansprechpartner

Laufzeit

 „ModiMusiHolz – Bauteilspezifische Verfahrensentwicklung und Charakterisierung zur Holzmodifikation regionaler Holzarten im Musikinstrumentenbau“

Material

IfM – Institut für Musikinstrumentenbau e.V. (Koordinator)
TU Dresden – Institut für Naturstofftechnik
Berdani Feinste Bestandteile GmbH

Holger Schiema, Dr. Mario Zauer, Tobias Dietrich, Daniel Hiller

01.11.2021 – 31.10.2024

Zielstellung

Zielsetzung des Forschungsprojektes ist es regionale Holzarten, wie z. B. Ahorn, Rotbuche und Birke durch spezielle Behandlungsverfahren im Labormaßstab bauteilspezifisch zu modifizieren, so dass sie entsprechend analoge Eigenschaften zu den bisher eingesetzten (tropischen) Holzarten erhalten. Im Fokus stehen drei unterschiedliche Verfahrensweisen: Thermische Modifikation, Acetylierung und Mechanische Verdichtung mit anschließender thermischer Modifikation. Bei diesen Konzepten finden zum Teil ähnliche Degradations- und Umwandlungsprozesse an den Holzzellwandbestandteilen statt, wie bei der natürlichen Holzalterung (künstliche Holzalterung). Die Entwicklungsarbeiten sollen sich stets auf den Vergleich der Eigenschaften der zu substituierenden Holzarten fokussieren. Die Zielparameter sind die Erreichung der Kennwerte, wie Farbe, Rohdichte, sorptives, mechanisches und akustisches Verhalten sowie die Be- und Verarbeitung, analog oder besser zu den bisher eingesetzten zum Großenteil überregionalen und tropischen Holzarten.